Positionierung: Werbung zum Nulltarif

Stellen Sie sich vor, dass Ihre Kunden für Ihre Werbung bezahlen. Geht nicht? Geht doch – und zwar mit der Energie-Resonanz-Positionierung von Peter Sawtschenko! Den besten Beweis dafür liefert die Neupositionierung des Unternehmens „Der kleine Muck“.

Hilfe für den kleinen Muck

Der Schuhhersteller „Der kleine Muck“ war auf qualitativ hochwertige Kinderschuhe mit orthopädischem Anspruch spezialisiert. Doch der Wettbewerb im Kinderschuhbereich wurde härter und härter. Immer mehr ausländische Billiganbieter drängten auf den Markt. Deswegen wollte die Geschäftsleitung die Marke stärken. Aber was tun, wenn nur ein minimales Werbebudget zur Verfügung steht, teure Anzeigen in Eltern- und Fachzeitschriften unbezahlbar sind und Werbung im Fachhandel durch die vielen Anbieter kaum möglich ist? Der Positionierungsworkshop mit Peter Sawtschenko brachte die Lösung!

Was tun, wenn das Werbebudget fehlt?

Billige Schuhe mit schlechtem Fußbett, ungenügender Abrolllänge und falsch bemessener Weite können bei Kindern zu gravierenden Langzeitschäden führen. Deshalb entwickelten wir zunächst eine 3D-Passform-Garantie. Außerdem arbeiteten wir mit einer Feinbild- und Spätfolgenstrategie. Um die Eltern eindringlich vor den Folgen zu kleiner und zu enger Kinderschuhe zu warnen, kreierten wir den Begriff Bonsaifüße. Das Problem dabei? Wir mussten eine Möglichkeit finden, den Eltern diese wichtigen Informationen zu übermitteln. Das war eine echte Hürde: Sobald ein Schuh ins Regal kommt, entfernt der Handel alles an Werbung, was das Design stört. Auch die Schuhkartons bleiben meist im Lager. Hier war die Frage: Wie schaffen wir es, dass die Eltern dennoch auf die Passformgarantie und die Gefahr der Bonsaifüße aufmerksam werden? Teure Werbemaßnahmen waren keine Option. Deshalb mussten wir bei der Positionierung ganz neue Wege beschreiten.

Die Zielgruppe mit der höchsten Energie

Der erste Schritt war, dass wir die Zielgruppe mit der höchsten Energie ermittelten. Das waren nicht der Handel und auch nicht die Eltern, sondern die Kinder. Kinder sind neugierig und schnell zu faszinieren. Zudem konnten wir durch den Namen „Der kleine Muck“ an das beliebte Märchen anknüpfen. Das war eine ideale Voraussetzung, um die Kinder für die Schuhe vom kleinen Muck zu begeistern.

Mit dem Zaubermalbuch zu einer hohen Energie-Resonanz

Um die Aufmerksamkeit der Kinder zu gewinnen, entwickelten wir im Zuge der Neupositionierung ein Zaubermalbuch. Dazu skizzierte ein Illustrator die Motive aus dem Märchen vom kleinen Muck. In die Strichzeichnungen integrierten wir Lebensmittelfarben. Sobald die Kinder mit einem nassen Pinsel über die Motive fuhren, tauchten wie von Zauberhand Farben auf. Auf der Seite neben den Zaubermotiven für die Kinder standen alle wichtigen Informationen zu den Schuhen für die Eltern. Zudem gab es im Zaubermalbuch auch Texte aus dem Märchen „Der kleine Muck“ zum Vorlesen. So stellten wir sicher, dass sich Eltern und Kinder gemeinsam mit dem Zaubermalbuch beschäftigten. Das war der Schlüssel, um den Eltern alle wichtigen Informationen zur Passformgarantie, den Bonsaifüßen und dem einmaligen Nutzen der Kinderschuhe zu vermitteln. Statt mit teurer Werbung, Beilagen im Karton oder Anhängern an den Schuhen, erreichten wir die Eltern über einen „zauberhaften“ Trojaner.

Mit einem Trojaner zur erfolgreichen Positionierung

Nun mussten wir den Handel davon überzeugen, dass man mit dem neuen Zaubermalbuch bei Kindern und Eltern eine hohe Resonanz auslösen konnte. Da die ersten Testexemplare reißenden Absatz fanden, war das leichter als gedacht. Das Zaubermalbuch wurde ein echter Renner. Die Händler waren gerne bereit, die Kosten zu übernehmen und so die Werbung für den kleinen Muck zu bezahlen. Insgesamt wurden über 400.000 Zaubermalbücher an den Handel verkauft. Dieses Erfolgsbeispiel der Energie-Resonanz-Positionierung von Peter Sawtschenko zeigt: Wenn die Positionierung stimmt und man den richtigen Trojaner einsetzt, ist sogar Werbung zum Nulltarif machbar!

Wollen auch Sie Werbung zum Nulltarif?

Dann schauen Sie einfach auf der Homepage von Peter Sawtschenko vorbei. Hier finden Sie viele Tipps und Anregungen zur Energie-Resonanz-Positionierung. Ein Klick auf den Link unten genügt – und schon kommen Sie der erfolgreichen Positionierung Ihres Unternehmens den entscheidenden Schritt näher:

Hier geht´s zur erfolgreichen Positionierung!

Bildquelle: „Euromünzen“- © PhotographyByMK / Fotolia.com

Scroll to Top